+ 49 2331 904 804 Mo - Fr:  8 - 20 Uhr  |  Sa:  9 – 13 Uhr

Der "Grand Canyon" des Verdon

Karte Reise 7736

8-tägige Wanderreise

Flüsse, Wiesen und Seen

Drive & Hike Hunde erlaubt AnforderungAnforderung

  • Reise-Nr: 7736
  • Buchbar ab 1 Person

ab € 598

Jetzt buchen

Malerische Orte, tiefe Schluchten und französisches Flair

Egal, ob du abwechslungsreiche Wanderungen unternehmen oder einfach ruhige Urlaubsstimmung genießen möchtest – in der Provence ist für jeden das Richtige dabei. Die Verdonschlucht gehört zu den spektakulärsten Schluchtenlandschaften Europas. Bis zu 700 Meter hat sich der türkis leuchtende Fluss in den weißen Kalkstein hineingeschnitten. Zu Recht gilt sie daher als "Grand Canyon du Verdon".

Weniger spektakulär, aber nicht minder schön sind die weiten Hochplateaus. Dort leuchten im Frühsommer scheinbar endlose Lavendelfelder in kräftigem Lila. Ihr Duft verteilt sich weit über diese Landstriche hinaus. In den mittelalterlichen Ortschaften gibt es Kultur und Handwerk zu entdecken: Salernes ist als Töpferstädtchen mit zahlreichen Werkstätten bekannt. In Valensole wird vor allem Lavendel verarbeitet. Besuche unbedingt auch einen der Märkte in den Dörfern: Dort kannst du aus der reichen Fülle an Farben und Düften der provenzalischen Produkte auswählen.

Deine Route – Der "Grand Canyon" des Verdon

Wähle deinen Wunschtermin:

1. Tag
Anreise

Anreise nach Moissac-Bellevue.

2. Tag
Salernes

Deine erste Wanderung führt dich ins Töpferstädtchen Salernes mit zahlreichen Werkstätten und Geschäften. Von dort geht es durch Wälder zu den Kaskaden des Flusses Bresque und weiter zu einem Plateau, mit einem weiten Ausblick auf die umliegende Hügellandschaft. Durch Oliven- und Obstgärten zurück nach Salernes (GZ: 4 Std.).

3. Tag
Kapelle Ste. Maxime

Von Quinson aus wanderst du heute am Unterlauf des Verdon. Zunächst folgst du dem im 19. Jh. erbauten Canal du Verdon, der teilweise in die Felswände der Schlucht hineingetrieben wurde. Durch Wald und Macchia geht es hinauf auf ein Hochplateau und zur Kapelle Ste. Maxime. Diese thront imposant auf einem Höhenrücken zwischen zwei Schluchten. Nach der Wanderung solltest du in Quinson das multimediale Prähistorische Museum besuchen – es lohnt sich (GZ: 3 1/2 Std.)!

4. Tag
Moustiers-Ste-Marie

Die heutige Wanderung führt dich über die grünen Hänge und durch die dichten Wälder um das malerische Moustiers-Ste-Marie, das vor einer beeindruckenden Felsenkulisse in einem Seitental der Verdonschlucht liegt. Ein Abstecher bringt dich zum Aussichtspunkt Castillon mit herrlichem Panorama auf Lavendelfelder, das Massif des Maures im Süden der Provence und die Berge der Voralpen um die Verdonschlucht. Nimm dir auch Zeit für Moustiers-Ste-Marie oder für ein Bad im Stausee Lac St. Croix (GZ: 3 1/2 oder 4 1/2 Std.).

5. Tag
Aix-en-Provence

Ausflug nach Aix-en-Provence, in diese lebendige, typisch südfranzösische Stadt, die geprägt ist von kleinen Plätzen, Bürger- und Herrenhäusern, alten Brunnen, urigen Gassen, Sehenswürdigkeiten und reichem Kulturangebot. Zu einem gemütlichen Bummel lädt die Prachtallee Cours Mirabeau mit ihren Straßencafés und unzähligen Geschäften ein.

6. Tag
Der Panorama-Höhenweg

Ab La Palud erwartet dich ein abwechslungsreicher Weg, der zunächst aussichtsreich auf halber Höhe an der Steilwand der Schlucht entlangführt und dir spektakuläre Ausblicke auf die wild zerklüfteten Schluchtwände liefert. Dann geht es hinauf auf einem Panorama-Höhenweg mit Ausblicken auf die alpine Bergwelt und die Verdonschlucht. Du kannst auch verkürzen und nur eine Teilstrecke wandern (GZ: 5 1/2 Std.).

7. Tag
Lavendelfelder

Lilablauen Lavendel kannst du auf der Wanderung von Juni bis Anfang Juli auf dem Plateau von Valensole erleben. Auch in Valensole dreht sich alles um Lavendel – es gibt Destillerien und Geschäfte mit Produkten rund um den Lavendel. Auf deinem Weg empfehlen sich Stops im hübschen Riez und in Allemagne-en-Provence mit seinem Renaissanceschloss (GZ: 2 Std.).

8. Tag
Rückreise

Rückreise oder Verlängerungstage.

So wohnst du

Hotel: La Bastide du Calalou ist ein komfortables, elegantes und mit Charme eingerichtetes Hotel mit 32 Zimmern im Stil eines alten Provence-Landgutes. Umgeben wird das Hotel von einem 4 Hektar großen Parkgarten mit beheiztem Swimmingpool (saisonabhängig nutzbar), Liegen und Tennisplätzen. Das Restaurant bietet eine sehr gute traditionelle französische Küche. Den Abend kannst du in der Piano-Bar oder Bibliothek ausklingen lassen. Schöne Restaurant-Terrasse auf der bei gutem Wetter auch das reichhaltige Frühstück eingenommen wird.
Zimmer: Wir buchen für dich entweder Zimmer der Kategorie "Confort" (ca. 16 m²) mit Dusche, Telefon, WLAN, Sat-TV, Minibar, Safe, Föhn, Leihbademantel oder Zimmer der Kategorie "Romantique" (ca. 23 m²) mit Badewanne oder Dusche. Diese Zimmer sind geräumiger und luxuriöser ausgestattet. In allen Zimmern steht eine Espressomaschine bereit.
Verpflegung: Es wird ein reichhaltiges Frühstücksbüfett gereicht.
Lage: Das Hotel liegt etwas unterhalb des Ortes Moissac-Bellevue an einem Berghang und bietet so eine weite Aussicht in die Provence.

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern wie gebucht mit Bad oder Dusche/WC inkl. Frühstücksbüfett
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen
  • Vorschläge für Ausflüge

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • Touristentaxe (2,60 EUR pro Person/Tag)

Termine

Saisonzeiten:
A: 29.03. - 29.04.19 / 28.09. - 20.10.19
B: 30.04. - 29.06.19 / 31.08. - 27.09.19
C: 30.06. - 30.08.19

Termine: tägliche Anreise möglich. Im Juli und August kann es sehr warm werden.

Zusatznächte bitte direkt bei Buchung anmelden.

Preise

in EUR pro Person

Saison A B C
Wanderwoche      
DZ Confort 598 635 778
DZ Romantique 698 778 1.060
EZ Confort 1.015 1.095 1.385
Zusatznacht      
DZ Confort 90 94 104
DZ Romantique 106 120 143
EZ Confort 164 173 192

An- und Abreise

Eigenanreise:
Nur Pkw-Anreise sinnvoll, da Fahrten zu den Startpunkten der Wanderungen im eigenen Pkw erfolgen. Kostenloser Parkplatz.

Reiseinformationen

In den Reiseinformationen haben wir für dich Wissenswertes zu deiner Tour zusammengestellt.
Hier findest du Infos zum Klima, zur Anreise, Empfehlungen für dein Reisegepäck und vieles mehr.

PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad

Mittelschwere Wanderungen auf Wander-, Wald- und Feldwegen, einige felsige Passagen. Bei zwei Wanderungen gibt es einige kurze Passagen mit ausgesetzten Stellen (schmaler Weg, an einer Seite geht es steil abwärts). Diese sind normalerweise problemlos zu bewältigen, falls du aber unter Höhenangst leidest, könntest du hier Probleme haben. Die Stellen können jedoch durch Varianten vermieden werden. Gehzeiten 2 – 5 1/2 Std. Längster Auf- bzw. Abstieg jeweils 200 m, an Tag 6 längster Aufstieg 640 m, längster Abstieg 430 m.

ab € 598

Jetzt buchen

Unsere Bestseller

Die meistgebuchten Wanderreisen

Kultweg im Schwarzwald: der Westweg

Kultweg im Schwarzwald: der Westweg

Deutschland/Schwarzwald

Müllerthal – einfach "märchenhaft"

Müllerthal – einfach "märchenhaft"

Luxemburg

Montenegro: zwischen Bergen & Meer

Montenegro: zwischen Bergen & Meer

Montenegro