+ 49 2331 904 804 Mo - Fr:  8 - 20 Uhr  |  Sa:  9 – 13 Uhr

Bretagne: an der Rosa Granitküste

Karte Reise 7747

8-tägige Wanderreise

Unterstützung durch GPS-App Anforderung

  • Reise-Nr: 7747
  • Buchbar ab 1 Person

ab € 952

Jetzt buchen

Auf Zöllnerpfaden durch traumhafte Küstenlandschaft

Die Wanderungen an der Rosa Granitküste entführen dich in einen nie langweilig werdenden Landstrich der Bretagne. Du läufst an kleinen Fischerhäfen, zahlreichen Buchten und Sandstränden vorbei. Der hohe Tidenhub von 10 Metern verleiht der Küste bei Ebbe und Flut unterschiedliche Gesichter. Mal sind die vorgelagerten Inseln auf dem Landweg erreichbar – mal liegen sie inmitten des Atlantiks und erscheinen unerreichbar.

Die markantesten der rosa schimmernden, bis zu 30 Meter hohen Felsen haben sogar Namen: Du begegnest der "Hexe", machst die Bekanntschaft der "Schildkröte" oder schaust dir "Napoleons Hut" an. Abseits der Küste zieren Brombeersträucher und Ginster das Heideland. Auffallend sind die üppigen mediterranen Pflanzen, die in Gärten prächtig blühen. Am Ende der erlebnisreichen Tage wartet ein fester Bestandteil der bretonischen Lebensart: ein Abendessen mit fangfrischem Fisch, der herrlich nach Meer duftet.

Deine Route – Bretagne: an der Rosa Granitküste

Wähle deinen Wunschtermin:

1. Tag
Bienvenue

Anreise ins lebendige Hafenstädtchen Paimpol – "Stadt der Islandfischer". In den engen Gassen der Altstadt spürst du noch immer das Flair des alten Fischerortes.

2. Tag
Lézardrieux

Deine erste Küstenwanderung startet direkt in Paimpol. Von hier führt dich dein Weg über Kiesstrände und vorbei an Austernzuchtbetrieben zur Landzunge Pointe de l´Arcouest. Hier bietet sich dir ein grandioser Ausblick über die Inselwelt aus zahllosen winzigen Felsinseln, die sich nahe der Küste um die Hauptinsel Île de Bréhat scharen. Durch Wald am Ufer entlang der tief eingeschnittenen Mündung des Flusses Trieux erreichst du schließlich Lézardrieux (GZ: 6 Std.).

3. Tag
Tréguier

Per Transfer geht es zur schmalen, aber schier endlos lange ins Meer hineinragenden Sandbank des Sillon de Talbert. Das Naturschutzgebiet mit seinen Sanddünen und der dahinter liegenden Lagune steht im Kontrast zu den unzähligen winzigen Felsinseln, die den weiteren Küstenverlauf prägen. Entlang des Flusses Jaudy wanderst du ein Stück landeinwärts bis zum malerischen Hügelstädtchen Tréguier mit beeindruckender gotischer Kathedrale (GZ: 5 1/2 Std.).

4. Tag
Port-Blanc

Nach dem Transfer zum kleinen Ort Plougrescant führt dich der Küstenwanderweg GR 34 zum Landsporn Pointe du Château und der Halbinsel Le Gouffre, wo spektakulär zerklüftete Klippen über dem Meer aufragen. Auch der weitere Verlauf ist vom Wechselspiel aus Fels und Meer geprägt. Vor der Küste liegt eine bizarre Welt aus kleinen Inseln und Felszacken, die – je nach Ebbe und Flut – mal aus dem Meer aufragen, mal auf dem Landweg erreichbar sind. Du übernachtest im kleinen Fischerort Port-Blanc (GZ: 5 Std.).

5. Tag
Perros-Guirec

Entlang der Küste geht es vorbei am langen, weißen Sandstrand Plage de Trestel und am malerischen, historischen Leuchtturm-Häuschen von Nantouar. Danach führt dich dein Weg durchs Hinterland zum beliebten Badeort Perros-Guirec mit Jachthafen (GZ: 4 Std.).

6. Tag
Trébeurden

Nach dem Transfer nach Porz Rolland erwartet dich heute der bekannteste Abschnitt der Rosa Granitküste um Ploumanach und Trégastel! Du bewunderst auf alten Zöllnerpfaden rosa schimmernde, bis zu 30 m hohe und rund geschliffene "Felswesen" wie "Hexe", "Napoleons Hut" oder "Schildkröte". Auch die Sandstrände der Buchten von Coz Porz und La Grève Blanche liegen am Weg. Später wanderst du ein Stück durchs Hinterland, vorbei an zwei prähistorischen Megalithgräbern und einem beeindruckend großen Menhir. Zurück an der Küste übernachtest du außerhalb von Trébeurden (GZ: 5 1/2 Std.).

7. Tag
Lannion

Deine letzte Etappe führt dich zunächst vorbei an einem Naturschutzgebiet mit Moor und Teichen sowie an zwei herrlich weiten Sandstränden entlang. Von den Hängen der anschließenden Steilküste genießt du noch einmal weite Ausblicke über das Meer und die Küste. Danach geht es am Ufer des Flusses Léguer entlang landeinwärts ins hübsche historische Städtchen Lannion, das zum Flanieren einlädt (GZ: 5 1/2 Std.).

8. Tag
Au revoir

Rückreise ab Lannion.

So wohnst du

Du übernachtest in freundlichen Hotels, 5-mal der örtlichen Drei-Sterne-Kategorie (in Lannion in einem Ibis-Hotel), in Lézardrieux und Port-Blanc der örtlichen Zwei-Sterne-Kategorie. Das Hotelrestaurant in Tréguier wurde mit einem Michelin Stern ausgezeichnet. Zudem verfügt das Hotel über einen Garten mit Pool (saisonabhängig nutzbar, in der Regel von Mai bis Oktober) sowie einen kleinen Fitnessraum, Sauna, Hallenbad und Whirlpool.
Hinweis: Das Restaurant in Tréguier ist immer sonntags und montags sowie am 01.05. geschlossen.

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC
  • 4-mal Halbpension
  • 3-mal nur mit Frühstück (Tag 2, 5, 7)
  • Gepäcktransport zwischen den Hotels
  • Transfers an Tag 3, 4 und 6
  • Touristentaxe
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Termine

Aufpreis falls nur eine Person reist: 128 EUR

Termine: tägliche Anreise möglich.

Zusatznächte sind in Paimpol und Perros-Guirec buchbar (jeweils nur eine Zusatznacht möglich). Bitte direkt bei Buchung anmelden.Empfehlenswert ist Perros-Guirec für einen Bootsausflug zu den Vogelinseln "Sept Îles".

Preise

in EUR pro Person bei mind. 2 Personen

EZDZ
29.03. - 30.06.191.272952
01.07. - 31.08.191.3281.008
01.09. - 20.10.191.272952

An- und Abreise

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise nach Paimpol. Kostenloser, öffentlicher Parkplatz beim Hotel. Am Ende per öffentl. Bus zurück nach Paimpol (eingeschränkte Verbindung), daher Buchung eines Rücktransfers nach Paimpol empfehlenswert (43 EUR pro Person bei mindestens 2 Personen). Bitte direkt bei Buchung anmelden.
2. Bahnanreise nach Paimpol, Rückreise direkt ab Lannion.

Startpunkt: Paimpol

Endpunkt: Lannion

Du kannst eine Zusatznacht in Perros-Guirec buchen und einen Bootsausflug zu den Vogelinseln "Sept Îles" unternehmen.

Reiseinformationen

In den Reiseinformationen haben wir für dich Wissenswertes zu deiner Tour zusammengestellt.
Hier findest du Infos zum Klima, zur Anreise, Empfehlungen für dein Reisegepäck und vieles mehr.

PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad

Die Wanderungen verlaufen weitgehend auf dem gut markierten GR 34. Sie sind nicht schwierig, erfordern jedoch aufgrund der Länge und Gehzeit Kondition. Die täglichen Gehzeiten betragen 4 – 6 Std., die Entfernungen 16 – 23 km. Die Höhenunterschiede sind in der Regel gering und liegen maximal bei 400 m im Auf- und Abstieg (kumuliert). Nur selten gibt es kurze, steilere Auf- und Abstiege.

ab € 952

Jetzt buchen

Unsere Bestseller

Die meistgebuchten Wanderreisen

Kultweg im Schwarzwald: der Westweg

Kultweg im Schwarzwald: der Westweg

Deutschland/Schwarzwald

Müllerthal – einfach "märchenhaft"

Müllerthal – einfach "märchenhaft"

Luxemburg

Montenegro: zwischen Bergen & Meer

Montenegro: zwischen Bergen & Meer

Montenegro