+ 49 2331 904 804 Mo - Fr:  8 - 20 Uhr  |  Sa:  9 – 13 Uhr

Die Granitküste von Land’s End

Karte Reise 7822

8-tägige Wanderreise

Küste und Meer

Unterstützung durch GPS-App Anforderung

  • Reise-Nr: 7822
  • Buchbar ab 1 Person

ab € 775

Jetzt buchen

Prähistorische Steinkreise und Landidylle auf "cornish"

Am äußersten westlichen Zipfel bei Land’s End entdeckst du ein schönes Fleckchen Erde. Der South West Coast Path führt dich entlang spektakulärer Klippen. Im Frühjahr verwandeln sie sich in ein Meer aus Blumen. Seevögel ziehen über dem Meer ihre Kreise, ihre Brutplätze aber sind unzugänglich. Sie nisten an den steilsten Stellen der Felsen. Mit viel Glück siehst du vom Land’s End Delfine, die sich vor der Küste tummeln.

Unterwegs begegnest du auch zahlreichen Relikten aus längst vergangenen Zeiten: Der Steinkreis von Merry Maidens, der Dolmen Chun Quoit und Chun Castle sind einige der Highlights. Ähnlich beeindruckend ist das Minack Open Air Theater. Es wurde Ende der Zwanzigerjahre direkt in die Klippen hineingemeißelt. In den reizenden kleinen Örtchen erlebst du die "cornish" Landidylle. Häuschen mit kräftig blau gestrichenen Türen und Fenstern und liebevoll angelegten Vorgärten gehören zum Bild. Mit einem kühlen Glas Bier und fröhlichem Geschwätz im Hintergrund klingt der Wandertag im Pub gemütlich aus.

Deine Route – Die Granitküste von Land’s End

Wähle deinen Wunschtermin:

1. Tag
Anreise

Ankunft im hübschen Fischerörtchen Mousehole, südlich von Penzance. Viele Häuser haben kräftig blau gestrichene Türen und Fensterläden – und einen liebevoll gepflegten Vorgarten: Landidylle auf cornish.

2. Tag
Porthcurno

Deine erste Wanderung führt dich entlang der Südküste nach Porthcurno mit seinen schönen Sandstränden und dem bekannten Minack Open Air Theater, das direkt in die Klippen gemeißelt wurde. Unterwegs kommst du durch das milde Lamorna-Tal mit subtropischer Vegetation. Lohnenswert ist auch ein Abstecher zum Steinkreis von Merry Maidens. In der Nähe findest du eine 5.000 Jahre alte Grabstätte und die größten Menhire Cornwalls, die "Pipers of Boleigh" (GZ: 4 1/2 Std.).

3. Tag
Land´s End und St. Just

Eine großartige Küstenwanderung führt zunächst zum berühmten Land’s End. Evtl. siehst du unterwegs sogar Delfine, sicher aber Seevögel. Weiter geht es entlang der Klippen über Cape Cornwall bis nach St. Just, einem reizenden kleinen Örtchen mit alten, engen Gassen und gemütlichen Pubs (2 Nächte). Du kannst diese Etappe abkürzen und von Land’s End oder Sennen Cove per Bus nach St. Just fahren (GZ: 6, 3 oder 3 1/2 Std.).

4. Tag
Freier Tag

Für den heutigen Tag hast du mehrere Optionen. Fahre entweder mit dem Bus zu dem wunderbaren Garten Trengwainton des National Trust oder wandere zur Carn Galver Mine, die Teil der von der UNESCO als Weltkulturerbe eingestuften Bergbaulandschaft Cornwalls ist (GZ: 4 1/2 Std.). Vielleicht gehst du aber heute auch das Stück zwischen Land’s End oder Sennen Cove und St. Just, falls du gestern mit dem Bus gefahren bist (GZ: 3 oder 2 1/2 Std.).

5. Tag
Zennor

Du wählst zwischen einem längeren, anspruchsvollen Küstenweg und einer etwas kürzeren Inlandswanderung zu prähistorischen Stätten. Dazu zählen die Steinkreise bei Tregeseal und Nine Maidens, der Dolmen von Chun Quoit und die beeindruckende Hügelfestung Chun Castle aus der Eisenzeit. Auf der Route entlang der Küste gelangst du zum Leuchtturm von Pendeen und zum Geevor Zinnminen-Museum. Beide Wege enden in Zennor (GZ: 6 oder 7 Std.). Der Ort eignet sich auch für eine Zusatznacht, falls du z. B. noch eine Inlandswanderung zu einem Dorf aus der Eisenzeit machen möchtest (GZ: 4 1/2 Std.).

6. Tag
St. Ives

Es stehen dir heute wieder zwei Routen zur Auswahl, um in das hübsche Künstlerörtchen St. Ives zu gelangen. Maler wie William Turner oder James Whistler liebten das ganz spezielle Licht in St. Ives. Vor allem die bunten Fischerboote im Hafen sind ein beliebtes Motiv. Du bleibst hier zwei Nächte (GZ: 2 oder 3 1/2 Std.).

7. Tag
Erholen, Bummeln, Besichtigen

Du hast noch einen Verfügungstag in St. Ives, den du einfach zum Erholen, Bummeln oder für Besichtigungen wie z. B. der Kunstausstellung in der Tate Gallery nutzen kannst. Die reizvolle Umgebung bietet dir noch viele weitere Wandermöglichkeiten, Gelegenheit zur Robben-Beobachtung oder auch für einen Ausflug zum St. Michael’s Mount.

8. Tag
Gute Heimreise

Rückreise ab St. Ives.

So wohnst du

Du wohnst in gemütlichen Bed & Breakfast-Unterkünften mit viel Atmosphäre. Zimmer wenn möglich mit Privatbad, ansonsten teilen sich 2 oder 3 Zimmer ein Bad oder Dusche/WC. Normalerweise hast du auf deinem Zimmer auch die Gelegenheit dir einen "early cup" Tee oder Kaffee zuzubereiten.
Achtung: Einzelzimmer sind nur begrenzt verfügbar, daher ist die Buchung von 2 Einzelzimmern nicht möglich.
Hinweis: Falls in Mousehole keine Zimmer verfügbar sind, buchen wir für dich ein B&B im 3 km entfernten Fischerdorf Newlyn. Es bestehen regelmäßige Busverbindungen.

Eingeschlossene Leistungen

  • 7 Übernachtungen in Zimmern (wenn möglich mit Privatbad) inklusive Frühstück
  • Gepäcktransport zwischen den Unterkünften
  • detaillierte Wegbeschreibungen
  • Karten mit markierten Routen

Nicht eingeschlossene Leistungen

  • evtl. Fahrten mit Bus oder Taxi (ca. 25 GBP pro Person)

Termine

Aufpreis falls nur eine Person reist: 53 EUR

Termine: tägliche Anreise möglich.

Zusatznächte sind überall buchbar. Bitte direkt bei Buchung anmelden.

Preise

in EUR pro Person bei mind. 2 Personen

EZDZ
29.03. - 13.10.19960775

An- und Abreise

Eigenanreise:
1. Pkw-Anreise nach Mousehole oder Newlyn. Parkplätze stehen nur begrenzt zur Verfügung. Zurück per Zug und Bus.
2. Flug nach London, Bristol oder Newquay. Von dort per Zug, ab Newquay per Bus weiter nach Penzance. Von Penzance nimmst du den Bus nach Mousehole oder Newlyn. Rückreise von St. Ives per Bus nach Newquay bzw. mit Zug oder Taxi nach St. Erth und von dort per Zug nach London oder Bristol.

Startpunkt: Mousehole oder Newlyn

Endpunkt: St. Ives

Reiseinformationen

In den Reiseinformationen haben wir für dich Wissenswertes zu deiner Tour zusammengestellt.
Hier findest du Infos zum Klima, zur Anreise, Empfehlungen für dein Reisegepäck und vieles mehr.

PDF ansehen

Schwierigkeitsgrad

Du wanderst vorwiegend auf dem gut markierten National Trail, manchmal ein Stück auf kleinen Landstraßen. Tägliche Strecken von 8 – 20 km. Durch häufiges Auf und Ab kumulierte Höhenmeter bis 630 m, einmal bis 760 m (Abkürzungen vorhanden).

ab € 775

Jetzt buchen

Unsere Bestseller

Die meistgebuchten Wanderreisen

Kärnten: der Alpe-Adria-Trail

Kärnten: der Alpe-Adria-Trail

Österreich/Kärnten

Isole Eolie: Vulkaninseln vor Siziliens Küste

Isole Eolie: Vulkaninseln vor Siziliens Küste

Italien/Sizilien

Kroatien – auf Winnetous Spuren

Kroatien – auf Winnetous Spuren

Kroatien/Nordkroatien